Elba-Urlaub mit dem Auto

Um bei einem Elba-Urlaub mit dem Auto in Italien keine Überraschungen zu erleben, gilt es einige Regeln zu beachten:

Auf allen Straßen Italiens außerhalb von Ortschaften gilt auch tagsüber Lichtpflicht.  So ist es leichter, andere Verkehrsteilnehmer rechtzeitig zu erkennen und eventuellen Unfällen vorzubeugen. Sollte es dennoch einmal „Krachen“: Verlassen Sie Ihr Fahrzeug niemals ohne Warnweste. Das Mitführen von Warnwesten ist immer Pflicht!

Ein weiteres wichiges Tema ist das Tempolimit, das in Ortschaften bei 50 km/h und außerorts bei 90 km/h liegt. Schnellstraßen dürfen bei guten Wetterverhältnissen mit 110 km/h befahren werden, bei Regen liegt das Limit hier allerdings schon bei 90 km/h. Ähnliches gilt für Autobahnen: Maximal gewährt Ihnen die italienische StVO hier 130 km/m, sollte es regnen jedoch nur 110. Weiter lesen

Elba Urlaub mit Hund

Elba Urlaub mit Hund, Elba Ferienhaus mit Hund, Elba erienwohnung mit Hund, Hund an Straund

Elba Urlaub mit Hund

Elba Urlaub mit Hund – geht das?

Im Jahr 2009 wurde das  Gesetz der Region Toskana N°59, Artikel 19, verabschiedet, das den  Zutritt von Hunden in Begleitung  zu “allen öffentlichen Bereichen, inklusive öffentlicher Gärten, Parks und Stränden erlaubt.” Und seit 2013 gibt es ein Gesetz, das den Gebrauch von Leine und Maulkorb regelt.

Für Elba gibt es einige Sonderregelungen:

Die Gemeinde von Rio nell’Elba stellt bereits seit 2014 mit einer Sonderverordnung einen ungefähr 50 m breiten Abschnitt des Strandes von Nisporto jeweils vom 1. Juni bis 30. September für Hunde und Ihre Besitzer  zur Verfügung.

In  Porto Azzurro gibt es die Verordnung N° 44 vom 01/06/2015, die Hunden den Zutritt nur zum  Strand von Mola und zum Strand beim Terranera-See erlaubt. Ansonsten dürfen keine Hunde an die Strände der Gemeinde Porto Azzurro. Dies gilt allerdings nicht für  Badeanstalten, wo die Besitzer  selbst entscheiden dürfen, ob sie Hunde zulassen oder nicht.

Ein Dekret aus dem Jahr 2016 legt fest, dass Hunde mit ihren Besitzern an die Strände der Gemeinde Capoliveri dürfen,  wenn sie an der Leine geführt werden und der Besitzer ein Doggy-Bag mit sich führt! Allerdings, ins Wasser dürfen die Vierbeiner nur vor 9:00 Uhr morgens und nach 19:00 Uhr abends!

Marciana und Marciana Marina, d.h. von Procchio an die ganze Westseite der Insel, haben dieselbe Regelung wie Capoliveri.

Und natürlich gibt es immer wieder Naturstrände, wo Hunde überhaupt kein Problem sind, z.B. in der großen Bucht von Portoferraio zwischen Schioparello und Magazzini. Weiter lesen

Elba-Urlaub mit dem Auto

Um bei einem Elba-Urlaub mit dem Auto in Italien keine Überraschungen zu erleben, gilt es einige Regeln zu beachten:

Auf allen Straßen Italiens außerhalb von Ortschaften gilt auch tagsüber Lichtpflicht.  So ist es leichter, andere Verkehrsteilnehmer rechtzeitig zu erkennen und eventuellen Unfällen vorzubeugen. Sollte es dennoch einmal „Krachen“: Verlassen Sie Ihr Fahrzeug niemals ohne Warnweste. Das Mitführen von Warnwesten ist immer Pflicht!

Ein weiteres wichiges Tema ist das Tempolimit, das in Ortschaften bei 50 km/h und außerorts bei 90 km/h liegt. Schnellstraßen dürfen bei guten Wetterverhältnissen mit 110 km/h befahren werden, bei Regen liegt das Limit hier allerdings schon bei 90 km/h. Ähnliches gilt für Autobahnen: Maximal gewährt Ihnen die italienische StVO hier 130 km/m, sollte es regnen jedoch nur 110.

Die  Autobahnen Italiens sind meistens kostenpflichtig. Gut zu Wissen: an den Mautstellen können Sie bar bezahlen oer viel einfacher mit Kreditkarte oder auch E-Karte. An den großen Mautstellen wie bei Mailand sind oft längere Warteschlagen zu ermeiden, wenn man der angezeigten Durchfahrt für bargeldloses Bezahlen mit Karte folgt.

Genau wie in Deutschland ist das Telefonieren per Handy am Steuer strengstens untersagt. Verboten ist auch das Parken auf schwarzgelb markierten Bordsteinen.

Des Weiteren sollte der Genuss von Alkohol mit anschließender Teilnahme am Straßenverkehr mit Bedacht erfolgen, denn die Promillegrenze liegt in Italien bei 0,5.

Bei einem Unfall können Sie anhand der rechteckigen Plakette an der Windschutzscheibe des gegnerischen Fahrzeugs Informationen zur Haftpflichtversicherung des Unfallgegners erlangen.

Wichtig zu wissen sind auch die Notfallnummern:
Der Polizeinotruf  lautet in Italien 112, der des Rettungsdienstes 118.

Mit diesen Informationen im Reisegepäck befinden Sie sich in Italien auf der sicheren Seite!
Eine gute Reise und einen schönen Urlaub wünscht Ihnen IMM Reiseservice!