Wichtige Reise-Informationen für Ihren Urlaub auf Elba oder in der Toskana

Liebe Kundinnen und Kunden,

die nachstehenden Informationen dienen als Ergänzung zur Beschreibung der von uns vermittelten Ferien-Unterkunft. Bitte beachten Sie jedoch, dass die jeweilige Beschreibung zum Ferienhaus, zur Ferienwohnung, Villa oder zum Hotel maßgebend ist. Die nachstehenden Hinweise zu Anreise, Aufenthalt und Ausstattung der Ferien-Unterkünfte sollen dazu beitragen, Ihren Urlaub auf Elba oder in der Toskana gut vorbereitet genießen zu können.

Anreise

Wenn Sie mit dem PKW anreisen, benötigen Sie für die Schweiz und auch für Österreich eine Autobahnvignette, die Sie vor der Grenze an Tankstellen und Verkaufsstellen erwerben können. Die zusätzliche Mautgebühr für die Brenner-Autobahn wird direkt am Brenner bezahlt. Die Autobahnen in Italien sind Maut-pflichtig: Sie können diese in bar oder aber einfacher mit Kredit-Karte (auch kleine Beträge) direkt an den Mautstellen bezahlen. Eine Variante der Mastercard etc. ist die Visacard, die Sie an der Grenze mit verschieden hohen Guthaben kaufen können.

Bitte denken Sie daran, dass in der Schweiz auf den Autobahnen ein Tempolimit von 120km/h, in Italien auf den Autobahnen ein Tempolimit von 130km/h gilt, dass auf Italiens Autobahnen und in der Schweiz grundsätzlich ab 2014 auch tagsüber das Abblendlicht angeschaltet sein und eine reflektierende Warnweste mitgeführt werden muss.

Die letzten Meter zu einem Feriendomizil führen manchmal über nicht asphaltierte Erdstraßen. Wir machen Sie im Einzelnen auf der jeweiligen Homepage auf entsprechende Gegebenheiten aufmerksam. Für normale PKW gibt es normalerweise keine Probleme, für tiefer gelegte Fahrzeuge kann es eventuell eng werden. Sprechen Sie uns bitte an, wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr PKW für die Anfahrt geeignet ist.

Ankunft

Wenn Sie für Ihren Urlaub auf Elba oder in der Toskana ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung gemietet haben, beachten Sie bitte, dass Sie sich, anders als im Hotel, an die von uns veröffentlichten Ankunftszeiten halten sollten.

Ferien-Unterkünfte in der Toskana - In Ihren Reiseunterlagen finden Sie eine Wegbeschreibung zu Ihrer Ferien-Unterkunft mit der jeweils möglichen Ankunftszeit sowie mit der Telefonnummer der Ansprechperson in Ihrem Ferienort. Sollten Sie früher oder später ankommen, rufen Sie bitte den in der Wegbeschreibung genannten Ansprechpartner an, um Ihre Verspätung mitzuteilen und das Treffen neu zu vereinbaren.

Ferien-Unterkünfte auf der Insel Elba - Auch hier finden Sie in Ihren Reiseunterlagen eine Wegbeschreibung zu Ihrem Feriendomizil bzw. zum Vermieter mit der jeweils möglichen Ankunftszeit sowie mit der Telefonnummer der Ansprechperson in Ihrem Ferienort. Bitte rufen Sie bei Ankunft in Piombino, von wo aus Sie mit der Fähre zur Insel Elba übersetzen, Ihren Ansprechpartner an, um Ihre Ankunftszeit zu bestätigen. Sollten Sie auf der langen Anreise aufgehalten worden sein, bitten wir ebenfalls, die genannte Ansprechperson rechtzeitig zu informieren.

Ihr Ferienhaus, Ihre Ferienwohnung oder Villa

Wir haben versucht, Ihnen Ihr Feriendomizil so gut wie möglich und mit zumeist selbst aufgenommenen Bildern so realistisch wie möglich zu beschreiben. Trotzdem kann es vorkommen, dass die Eigentümer, um das Feriendomizil schöner zu gestalten, die eine oder andere Veränderung vorgenommen haben ohne uns zu informieren oder uns neue Fotos zu schicken.

Sauberkeit: In der Regel sind die von IMM vermittelten Feriendomizile bei Übergabe gut gereinigt. Sollte Ihrer Meinung nach dennoch etwas nicht ganz in Ordnung sein, wenden Sie sich bitte sofort an den Vermieter bzw. Ihren Ansprechpartner, damit Abhilfe geschaffen werden kann und Sie Ihren Urlaub auf Elba oder Ihren Toskana Urlaub wirklich genießen können.

Bitte denken Sie auch daran, dass in südlichen Ländern und besonders in Meernähe häufig andere Maßstäbe angelegt werden müssen, als in unseren Breitengraden. Besonders auf den Inseln, also auch auf der Insel Elba ist die Luft sehr feucht und durch den Salzgehalt für Metalle korrosionsgefährend. Ein Kühlschrank mit Metallbeschlägen kann gut gepflegt sein, innen perfekt aussehen und nach 2 Jahren an manchen Stellen trotzdem schon Roststellen zeigen.

Die Küchen sind entsprechend des Standards des Feriendomizils einfach oder auch aufwendiger ausgestattet. Aufgrund der doch etwas anderen täglichen Lebensgewohnheiten in Italien, gibt es einige Besonderheiten:
1. Frühstück – Das italienische Frühstück besteht normalerweise aus einer kleinen Tasse Kaffee oder Espresso und einem Weißbrot mit Marmelade, oder einem Croissant. Deutsche Kaffeemaschinen kennt man kaum. Sie finden häufig nur kleine Espressokannen vor. Entsprechend gibt es oft auch keine Kaffee- oder Teekannen. Wenn Sie in der Wohnungsbeschreibung keine klaren Angaben finden, fragen Sie uns bitte.
2. Tischwein wird in Italien häufig aus Wassergläsern getrunken.
3. Italienerinnen kochen im Urlaub nicht so gern, daher wird auch nicht so viel Wert auf Kochutensilien gelegt: Es schadet nicht, vielleicht ein oder zwei Gemüsemesser mitzunehmen.
4. Das Wasser hat in der Toskana und auf der Insel Elba Trinkwasserqualität. Speziell auf Elba ist das Wasser sehr chlor- und eisenhaltig und schmeckt nicht gut. Daher ist es in Ihrem Urlaub auf Elba empfehlenswert, für Tee oder Kaffee das sehr preiswerte, stille Wasser aus dem Supermarkt zu verwenden.
5. In manchen Wohnungen finden Sie Spüllappen, Spüli etc. vor, aber leider nicht immer. Wichtig für die Insel Elba: Wenn sich in Ihrer Wohnung eine Geschirrspülmaschine befindet, benutzen Sie bitte nur Spültabs wie z.B. SOMAT Multi 10 und zusätzlich noch einen Klarspüler und Spülmaschinensalz. Das Wasser auf Elba ist sehr kalkhaltig und aggressiv, so dass Gläser aus der Geschirrspülmaschine zwar sauber aber milchig herauskommen, wenn man nicht vorbeugt.

Der Wohnraum ist in einfachen Wohnungen oft eine Wohnküche. In aller Regel gibt es ein Fernsehgerät, allerdings können häufig nur italienische Programme empfangen werden.

Bei den Schlafzimmern ist folgendes zu beachten:
Das Doppelschlafzimmer hat üblicherweise ein großes Bett mit durchgehender Matratze, es sei denn, es wird besonders darauf hingewiesen, dass es Einzelmatratzen sind. Viele Betten bestehen aus einem Bettgestell – Federrost oder Lattenrost - mit einem unabhängigen Rahmen. Die Matratzen sind teilweise weicher als in Deutschland. Bis auf wenige Ausnahmen gibt es in Italien Wolldecken anstatt unserer Daunen- oder synthetischen Einzelbettdecken. Entsprechend benötigt man statt eines Bettüberzugs 1 oder 2 Leintücher, die oben um die Wolldecke umgeschlagen werden. Bei einigen Feriendomizilen ist die Bettwäsche im Preis enthalten, bei anderen kann sie gemietet werden und manchmal ist sie mitzubringen - das erfahren Sie auf der Homepage oder bei der Buchung.

Die Badezimmer bestehen aus Dusche, Bidet und WC, in Ausnahmefällen ist es mit einer Badewanne ausgestattet. Es kann besonders auf Elba immer wieder passieren, dass das Wasser bräunlich aus dem Hahn kommt (auch in der Küche): das ist kein Schmutz, sondern hat mit gewissen, unschädlichen Ablagerungen (z.B. Eisen) zu tun, die sich bei bestimmten Wassersituationen lösen. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie Ihren Vermieter bzw. Ansprechpartner für Ihr Feriendomizil.
Wenn nicht anders vereinbart, müssen Handtücher mitgebracht werden. Vielleicht nehmen Sie sicherheitshalber auch 1-2 Rollen Toilettenpapier mit.

Für Treppen gibt es in Italien nicht dieselben Vorschriften wie in Deutschland - es gibt z.B. häufig keine Geländer. Bitte besonders beachten, wenn Sie kleine Kinder haben.

Für die italienischen Steckdosen benötigen Sie Adapter – am besten gleich aus Deutschland mehrere Stecker mitbringen. Sollten Ihre Elektrogräte sogenannte Eurostecker haben, benötigen Sie keine Adapter.

Mobiltelefonempfang ist teilweise eingeschränkt, je nach Lage und Stärke des Funksignals. Bitte beachten: Die Vorwahl für Italien ist bei Festnetznummern 0039-0....., bei Mobilfunkanschlüssen fällt die mittlere Null weg.

Internet wird teilweise von den Besitzern über eine kostenfreie WiFi-Verbindung zur Verfügung gestellt. In allen Bereichen mit guter Funkabdeckung – siehe Telefon – kann die Verbindung zum Internet auch über Datenfunk (z.B. mit Stick) kostengünstig sowohl über italienische oder deutsche Provider hergestellt werden.

In einigen Feriendomizilen gibt es Klimaanlagen, die teilweise extra zu bezahlen sind. Das ist der jeweiligen Beschreibung zu entnehmen.

Falls eine Heizung vorhanden ist, muss diese immer separat bezahlt werden, da die Heizkosten in Italien sehr hoch sind. Die Heizperiode wird behördlich reglementiert – es darf nur in gewissen Perioden geheizt werden.

Der Außenbereich ist in der Regel mit Gartenmöbeln ausgestattet, d.h. Gartentisch plus Stühle. Oft stehen auch Liegestühle zur Verfügung, jedoch nicht unbedingt in ausreichender Zahl. Eine 3-Zimmer-Wohnung für 4 Personen hat z.B. häufig nur 2 Liegestühle.

Wenn Ihr Ferien-Unterkunft einen Gartengrill besitzt, werden Sie feststellen, dass die Roste oft nicht so gepflegt sind, wie Sie es von zu Hause gewohnt sind. Ein Gartengrill sollte nach Gebrauch gesäubert werden, was leider oft nicht geschieht. Zusätzlich lässt die salzhaltige, feuchte Luft den Grill schnell rosten. Im Bedarfsfall können Sie sich mit gekauften Grillschalen behelfen.

Die Gartenpflege ist aufgrund der oft großen Hitze und Trockenheit in den Sommermonaten in Italien besonders schwierig, so dass der Rasen und auch die Blumenrabatte oft etwas ausgetrocknet sind.

Einige wenige Domizile verfügen über einen Pool der je nach Witterung von Mai bis Oktober geöffnet ist. Der Eigentümer ist für die Wartung und eine regelmäßige Pflege des Pools verantwortlich. Bitte beachten Sie, dass die Benutzung des Pools sowie der Außenanlagen auf eigene Gefahr erfolgt.

Wenn Sie Ihren Hund mitnehmen möchten und er in dem gebuchten Feriendomizil erlaubt ist, benötigt er einen EU-Haustierausweis mit Tollwutimpfung. Im Feriendomizil muss darauf geachtet werden, dass der Hund nicht auf Sitzmöbel und Betten oder in den Pool springt und dass er je nach Anordnung der Vermieter auch nicht frei herumlaufen darf. Bitte auch beachten, dass Hunde an den meisten Stränden nicht erlaubt sind. Auch wenn ein Grundstück eingezäunt ist – es gibt keine Garantie, dass ein Hund eventuell nicht ausbrechen kann.

Wie überall in südlichen Ländern gibt es zu gewissen Zeiten auch Insekten, die Wärme und Feuchtigkeit lieben! Leider gibt es nicht in allen Ferien-Unterkünften Fliegengitter oder Moskitonetze. Sie können sich gegen Stechmücken schützen, indem Sie in der Dämmerung die Türen schließen, bei offenem Fenster in den Innenräumen das Licht ausschalten, Insektenschutzmittel wie z.B. Antibrumm, benutzen etc. Auf dem Land gibt es teilweise auch Wespen, Skorpione und kleine Schlangen – Vorsicht beim Barfußlaufen.

Lassen Sie keine Nahrungsmittel offen liegen, das zieht Ameisen etc. an. Ihren Müll entsorgen Sie am besten täglich mit verschließbaren Abfallsäcken in die überall an den Straßenrändern stehenden Abfalltonnen. In Italien werden Plastikflaschen zusammen mit Glasflaschen entsorgt.

Sicherheit: Wenn Sie Ihr Ferien-Unterkunft verlassen, schließen Sie alle Fenster, verschließen Sie die Tür und am besten auch die Fensterläden. Wenn Sie abends ausgehen, ist es nützlich, ein Licht brennen zu lassen. Einbrüche sind zwar selten, aber vorsichtig sollte man dennoch sein, besonders in den Hochsaison-Monaten. Dies gilt für hren Urlaub auf dem italienischen Festland und auch für Ihren Elba Urlaub, obwohl es besonders auf der Insel nur wenig Kriminalität gibt.

Wasserknappheit im Juli/August kann speziell auf Elba schon mal vorkommen. Viele Hausbesitzer haben für den Notfall eine Zisterne. Ansonsten kann es sein, dass es vielleicht ein paar Stunden kein Wasser gibt. - passiert aber sehr selten.

Abschließend noch einige allgemeine Bemerkungen für Ihren Elba Urlaub und Toskana Urlaub:

Auf der Insel Elba haben die Supermärkte auch am Samstag bis abends 20.00 Uhr sowie am Sonntagmorgen bis 13.00 Uhr geöffnet.

Bitte denken Sie daran, dass Sie in Italien als Kunde verpflichtet sind, eine steuerlich anerkannte Quittung der Einkäufe bzw. des Verzehrs von Geschäften oder Restaurants mitzunehmen. Sollten Sie in der Nähe des Lokals oder Geschäfts angehalten werden und Sie können diese nicht vorweisen, kann das zu einem Bußgeldbescheid führen.

Hilfreich ist es vielleicht zu wissen, dass es in italienischen Restaurants unüblich ist, getrennt zu zahlen, d.h. es wird für Sie und Ihre am Tisch sitzenden Freunde nur eine Rechnung ausgestellt und Sie teilen sich den Betrag anschließend auf. Trinkgeld gibt man wie bei uns nach Belieben, jedoch rundet man nicht auf, sondern lässt das Trinkgeld beim Verlassen des Lokals auf dem Tisch liegen.

Auch wenn viele Italiener in den touristischen Gebieten Deutsch oder Englisch sprechen, ist es doch nützlich zumindest ein Italienisch-Wörterbuch mitzunehmen. Wenn Sie in wichtigen Dingen Ihr Feriendomizil betreffend sprachlich nicht zurecht kommen, wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner oder falls es auch hier sprachliche Schwierigkeiten gibt, sind wir Ihnen bei der Verständigung so weit wie möglich gerne behilflich.

Wir hoffen, wir haben Sie mit diesen Informationen nicht irritiert. In all den Jahren, die wir in die Toskana und nach Elba fahren, ist uns noch nie eine Schlange begegnet, wir hatten immer Wasser zur Verfügung. Andere Dinge, wie das Verwenden von Mineralwasser statt Leitungswasser beim Teekochen, kennen wir aus Erfahrung, die wir Ihnen gerne weiter geben wollen, um auch so zum Gelingen Ihres Urlaubes auf Elba oder in der Toskana beizutragen.

So bleibt uns nur noch, Ihnen schöne Ferien zu wünschen!
Ihre
IMM Reiseservice KG