Elba-Urlaub in Zeiten des Coronavirus?

Elba-Urlaub in Zeiten des Coronavirus?  Eine schwierige Frage. Zwei Wochen sind vergangen,  seitdem ich an dieser Stelle eine erste kleine Information  über das Coronavirus in Italien, in der Toskana und auf der Insel Elba veröffentlicht habe.

Insel Elba PortoFerraio Napoleon Festungsanlagen,

Blick auf Portoferraio

In diesen Tagen haben wir versucht, etwas Klarheit zu bekommen, wie wir die durch den Coronavirus entstandene Situation für unsere Kunden bewältigen können. Wir haben viele Nachfragen erhalten, haben Kontakt zu unseren Partnern, den Eigentümern und Partneragenturen auf derInsel Elba und in der Toskana aufgenommen, um zu hinterfragen und mit jedem einzelnen Partner intensiv zu besprechen, wie wir uns heute und zukünftig bezüglich der bisherigen Buchungen unserer Kunden verhalten können.

Waren die Meinungen in dem möglichen Rechtsrahmen zunächst ziemlich weit auseinander, so haben wir doch einen Konsens gefunden. Wir würden uns freuen, wenn Sie unser Einvernehmen in dem einen oder anderen Fall, wenn ein Verzicht auf Ihren Elba-Urlaub aus Ihrer Sicht unabdingbar erscheint, unterstützen und mittragen würden.

In einem Punkt sind sich alle einig: Umbuchungen sind kostenfrei möglich. Die bereits vorgenommenen Anzahlungen bleiben als Gutschrift bestehen.

Unsere Partner bitten um Verständnis für ihr Verhalten in dieser besonderen Lage. Es sind ja keine Großunternehmen wie z.B. TUI, die Pauschalreisen anbieten. Es sind in der Regel kleine Unternehmen oder Einzelpersonen, die Ferienhäuser, Ferienwohnungen vermieten.  Wenn alle Anzahlungen ausbezahlt werden müssten und die Touristen in der Saison 2020 mehr oder weniger ganz ausfallen,  wäre das für die Einwohner der Insel Elba katastrophal, denn andere Verdienstmöglichkeiten gibt es so gut wie nicht.

Auf Elba hat es bis jetzt 8 Coronavirusfälle gegeben, der erste Patient ist leider verstorben. Nachdem der schwerkranke Patient auf das Festland geflogen werden musste, weil es auf Elba keine entsprechende Ausrüstung im Krankenhaus von Portoferraio gab, hat die Umweltparfümerie „Acqua dell’Elba“ – Elba-Urlaubern  sind die in Azurblau gehaltenen Parfümboutiquen von Acqua dell’Elba ein Begriff – ein erstes Intensivpflege- und Reanimationsbett für das Krankenhaus gestiftet . Außerdem hat Acqua dell’Elba  eine Spendenkampagne gestartet mit dem Ziel, dem Krankenhaus der Insel Elba weitere Intensivpflege- und Wiederbelebungsbetten zu spenden und es mit allen notwendigen medizinischen Geräten auszustatten, sowie den nationalen Katasrophenschutz zu unterstützen. Wenn Sie mehr wissen möchten: https://www.gofundme.com/f/aiutiamoelbaitalia?

Weitere Informationen kommen in den nächsten Tagen.