Elba- und Toskana-Urlaub trotz Coronavirus?

Liebe Elba- und Toskana-Freunde!

Eigentlich wollte ich Ihnen schon im Januar von unseren neu aufgenommenen Ferienhäusern und Villen berichten, doch dann begann die Veröffentlichung der ersten Berichte über das Coronoravirus und ich war etwas zögerlich. Zwar konnte ich mir noch nicht vorstellen, wie schnell und intensiv dieser Virus seinen Weg nach Europa machen würde, aber es hat doch für eine gewisse Unruhe gesorgt. Seit mehreren Wochen überschlagen sich nun die Ereignisse, Italien wurde zum am meisten heimgesuchten Land des Coronavirus in Europa!

Insel Elba, Ferienhaus Elba,

Insel Elba, Blick auf den Monte Capanne

Klar, erst schien nur Norditalien betroffen – die Toskana mit der Insel Elba war weit entfernt, getrennt von dem aggressiven Virus durch die Berge des Apennin! Doch dann wurde vor einer Woche Italien bis 3. April zur Schutzzone erklärt und so sind jetzt alle Regionen in Italien betroffen, egal, ob Erkrankungen vorliegen oder nicht.
Nachdem nun auch Deutschland und einige andere Länder Restriktionen für die Ein- und Ausreise angeordnet haben, Schulen und Kitas für die nächsten Wochen schließen, viele Firmen ihre Mitarbeiter von Zuhause aus arbeiten lassen, Hamsterkäufe stattfinden, greift Besorgnis um sich. Viele unserer Kunden fragen sich, ob sie ihre Reise antreten können oder ob sie verschieben oder gleich stornieren sollen. Verschieben ist meistens möglich, kostenlose Stornierungen nur unter besonderen Bedingungen.
Wir sind mit der Rechtsanwältin unseres Verbandes der Deutschen Ferienhausagenturen VDFA und unseren Partnern im Gespräch und hoffen, dass wir Ihnen in den nächsten Tagen eine genauere Auskunft geben können.

Bis dahin bleiben Sie gelassen und vor allem gesund!
Ihre
Ingrid Mangold-Mertin und Eberhard Mertin