Elba Urlaub mit Kindern

Elba Urlaub mit der ganzen Familie

Denken Sie darüber nach, mit Ihrer Familie Urlaub auf Elba zu machen? Vielleicht fragen Sie sich, ob sich die Insel gut für einen Urlaub mit Kindern eignet und sich noch unsicher. Wir finden: Urlaub mit Kindern auf der Insel Elba ist absolut lohnenswert. Es ist was dran an dem Klischee, dass die Italiener die Bambini lieben. So ist es zum Beispiel eine Selbstverständlichkeit, Kinder mit ins Restaurant zu nehmen oder an der Kultur teilhaben zu lassen. Dass es dabei turbulenter, lebendiger und lauter zugeht, ist willkommen! Eltern wissen das zu schätzen, denn wenn die Kinder glücklich sind, sind auch die Eltern zufrieden! Und Elba bietet mit seiner Vielzahl an sandigen Stränden und flach abfallenden Stränden die perfekte Badeumgebung für die Kleinsten. Aber auch wenn Ihre Kinder schon größer sind, gibt es auf Elba einiges zu entdecken.

Ferienwohnung Ferienhaus auf Elba, Elba Urlaub mit Kindern
Ein kleines Kind spielt am flachen Sandstrand von Elba mit einem Spielzeug.

Beliebte Strände für Familien

Besonders gut eignen sich für Kinder und Familien feine Sandstrände, die flach ins Wasser abfallen. Dazu zählen diese Strände: „Elba Urlaub mit Kindern“ weiterlesen

Elba im Frühsommer: Feste und Events im Juni und Juli

Feste und Events auf Elba im Juni & Juli

Hurra, der Sommer kommt und die Badesaison startet! Sicher genießen Sie die Badesaison an Elbas schönen Stränden. Vielleicht wollen Sie auch Elbas Feste erleben? In diesem Artikel geben wir Ihnen einen Überblick darüber, was Elba in den Sommermonaten Juni und Juli an Festen, Unternehmungen und Events zu bieten hat.

Im Juni

Scooter Treffen Rally Toscano

Am 4. und 5. Juni findet das bekannte Scooter Treffen Rally Toscano statt, und zwar in Capoliveri, im Ortsteil Morcone. Hunderte Vespas und Lambrettas können so von Motorroller-Liebhabern bestaunt und begutachtet werden. Man trifft sich und sitzt bei Bier und Porchetta, einem würzigen, gerollten Schweinebraten, zusammen.

Weitere Informationen bekommen Sie unter: info@vespaclubcapoliveri.it

Elba Events Scooter Treffen Insel Elba Ferienwohnung Ferienhaus
Vespa und Lambretta Scooter Treffen im Juni auf Elba
Palio Remiero Elbano

„Elba im Frühsommer: Feste und Events im Juni und Juli“ weiterlesen

Elba im Frühjahr: Feste und Unternehmungen im April und Mai

Unsere Empfehlungen an Festen und Events auf Elba im Frühjahr

Elba hat im Frühjahr einen ganz besonderen Charme. Im April mag es noch etwas kühl sein, doch jetzt ist eine gute Zeit für Wanderungen bei angenehm milden Temperaturen. Es ist noch ruhig auf der Insel, denn es sind noch nicht viele Touristen hier. Im Frühjahr, besonders im Mai, finden viele Feste und Events auf Elba statt. Die wichtigsten haben wir hier für Sie gesammelt.

Wandern auf Elba im Frühjahr
Wandern ist auf Elba besonders schön.

April

Wanderfestival „Festival del Camminare“

Der Nationalpark Toskanisches Archipel veranstaltet gemeinsam mit anderen Parks der Toskanischen Küste ein Wanderfestival, das „Festival del Camminare“. Es findet im Frühjahr und im Herbst statt. Dabei können Sie kostenlos an organisierten Wanderungen teilnehmen. Die Wanderungen finden neben Elba auch auf den Inseln Pianosa, Giglio, Giannutri und Capraia statt. Zu den geführten Touren können Sie sich auf der Webseite des Nationalparks Parco Nazionale Arcipelago Toscano anmelden. Manche Wanderwege führen Sie durch die unberührte Natur des Toskanischen Archipels, andere verbinden die Wanderung mit gastronomischen Köstlichkeiten, die Sie bei einem Zwischenstopp genießen können.

„Elba im Frühjahr: Feste und Unternehmungen im April und Mai“ weiterlesen

Der toskanische Archipel: Eines der größten Naturwunder weltweit

Elba, die größte Insel des Toskanischen Archipel

Die Insel Elba bildet zusammen mit sechs kleineren Inseln, ein paar Eilanden und Felsen den sogenannten Toskanischen Archipel.

Giglio, Giannutri, Montecristo, Capraia, Pianosa und Gorgona sind die anderen sechs Inseln. Sie werden auch „Tyhrrhenische Inseln“ genannt. Laut IUCN gehört der toskanische Archipel zu den bedeutendsten Naturwundern der Welt. Eine Legende besagt, dass die Tyrrhenische Venus ihre Perlenkette verlor, als sie aus dem Meer stieg. Der Perlenschmuck zerbrach dabei in Splitter, woraus die sieben Inseln entstanden sind.

Elba, die größte der sieben Inseln des Naturwunders Toskanischer Archipel

Die größte der sieben Inseln ist Elba, die anderen sind allesamt deutlich kleiner und zum Teil unbewohnt. Alle Inseln sind vom Festland aus mit Fähren von Livorno, Piombino und Porto Santo Stefano erreichbar. Die Inseln haben wir im Folgenden in ihrer geografischen Lage von Süd nach Nord dargestellt:

„Der toskanische Archipel: Eines der größten Naturwunder weltweit“ weiterlesen

Elba im Herbst 2020

Elba Ferienwohnung im Herbst 2020 – kürzlich wäre das noch keine Überschrift wert gewesen, aber in Zeiten von Corona schon eher! Die Infektionszahlen steigen fast überall, Urlaub in Spanien, Frankreich, sogar teilweise in Österreich sind nicht oder nur schwer möglich. Die Insel Elba ist seit Ostern fast Corona-frei gewesen (im August gab es 2 Probleme, glücklicherweise harmloser Art) und Elba im SpätsommerElba ist daher im September-Oktober noch beliebter geworden als in den vergangenen Jahren.

Wir – mein Mann und ich – sind am vergangen Wochenende nach Elba gefahren und haben am Sonntag spät abends die letzte Fähre in Piombino bekommen. Das Fährpersonal hatte natürlich Mund- und Nasenschutz, ebenso die Mitarbeiter an der Getränke- und Sandwich-Theke. „Elba im Herbst 2020“ weiterlesen

Achtung: Fähre auf der Route!

von Ulrike S. aus Leonberg.

Moby Auto-Fähre zur Insel Elba
Die Fähre Moby bringt einen zur traumhaften Insel Elba

Dieses Jahr sollte unser Urlaub nach Italien gehen; die Insel Elba war unser Ziel, doch zuvor hatten wir uns noch eine Woche mit kulturellen Must have Visits vorgenommen. Nach Venedig, dem Drehort des Lieblingskrimis unserer Tochter (Donna Leon), Florenz, welches mit einer Wartezeit zum Besuch des Campaniles von einer Stunde aufwartete und Siena, fuhren wir nun in den Bauch der Fähre, die uns auf die schöne Insel Elba bringen sollte. Nach einer Woche des Intensivtourismus mit gefühlten tausenden Gleichgesinnten, wollten wir nun auf Elba unsere Seele baumeln lassen – Sommer, Sonne, Meeresrauschen.

„Achtung: Fähre auf der Route!“ weiterlesen

Reisetipp: Seilbahn Cabinova am Monte Capanne

von Ulrike S. aus Leonberg.

Insel Elba - Seilbahn auf den Monte Capanne
Seilbahn Cabinova am Monte Capanne

Wer denkt, auf Elba kann man nur am Strand liegen, geht fehl: auf schönen Wanderungen kann man die Insel aus immer neuen Perspektiven erleben. Nach zahlreichen Ausflügen rund um die Insel Elba, hatten wir uns eine Wanderung auf den 1020m hohen Monte Capanne bis zum Ende unseres Urlaubes aufgehoben. Allerdings waren wir davon ausgegangen, dass die Sonne uns ohne Unterbrechung hold sein würde – daher beobachteten wir die aufziehenden, dunklen Wolken am Vorabend des letzten Tages mit etwas Sorge – tatsächlich gewitterte es in der Nacht kräftig und auch am Morgen war der Gipfel des Monte Capanne noch in Wolken gehüllt. Was tun? Wir befragten unsere Wetter-App und diese befand, dass es sich bei dem Gewitter lediglich um ein kurzes Schlechtwetter-Intermezzo gehandelt hatte und es schon im Laufe des Tages wieder sonnig werden würde. Also packten wir unsere Wanderschuhe und machten uns mit dem Auto auf nach Poggio, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung.

„Reisetipp: Seilbahn Cabinova am Monte Capanne“ weiterlesen

Reisetipp: Stadtbummel durch Portoferraio

von Stefan M. aus München.

Yachthafen von Portoferraio
Yachthafen von Portoferraio

Vom geschäftigen Hafen in Portoferraio aus – mit dem Fährbetrieb zur Insel Elba – betritt man die ruhige Altstadt durch die Porta Terra, ein Tor in der Forte Falcone (Falkenfestung). Diese Festung ist ein Teil der medicieschen Festungsanlage, mit deren Bau im Jahre 1548 begonnen wurde. Der zweite Teil dieser militärischen Stadtanlage ist das Forte Stella (Sternenfestung). Folgt man dann der Via Guerazzi, einer engen Straße, die mit den typischen Stadthäusern gesäumt ist, so gelangt man zur Piazza Cavour. Von hier kann man dann durch die Porta a Mare zur Molo Mediceo und dem idyllischem Yachthafen gelangen. Die Porta a Mare wurde 1549 erbaut und danach noch mehrfach verändert. Unter Ferdinando II. de‘ Medici wurde 1637 ein Vorbau angefügt. „Reisetipp: Stadtbummel durch Portoferraio“ weiterlesen

Reisetipp: Via dei Pastori – ein Elba Rundwanderweg

von Iris M. aus Lausanne.

Camprile an dem Elba Rundwanderweg Via dei Pastori
Camprile del Collaccio Basso auf der Insel Elba

Die Via dei Pastori – der Hirtenweg – ist ein Elba Rundwanderweg, der in San Piero in Campo startet. Bei einer Länge von 14.4 km führt er an 11 verschiedenen Caprili (Hirtenhütten) vorbei.

Die Schafzucht war seit der Antike ein wichtiger Wirtschaftszweig in Elba, der erst im Mittelalter durch die Erzgewinnung und heute durch den Tourismus ersetzt wurde. Die Gentiles, die zwischen 1100-900 v.C. die Hügel rund um den Monte Capane besiedelten, lebten von der Schafzucht und der Woll- und Milchverarbeitung.

Die Camprili, die auf der Via dei Pastori besichtigt werden können, bestehen aus einem 60-70 cm hohen, runden Steinzaun und dem „Dolomito“, einem Steindom, in dem die Utensilien zur Käseherstellung gelagert wurden und in dem die Hirten bei schlechtem Wetter Unterschlupf fanden. Der Dolomito ist rund, aus trocken geschichteten Steinmauern konstruiert und enthält eine Tür und ein kleines Fenster. Abgeschlossen wird der Dolomito durch ein falsches Gewölbe.

„Reisetipp: Via dei Pastori – ein Elba Rundwanderweg“ weiterlesen

Reisetipp: Delfin-Watching auf der Insel Elba

von Iris M. aus Lausanne.

Insel Elba Capo d'Enfola - Bunker
Bunkeranlage am Capo d’Enfola

Der April fing auch auf der Insel Elba mit klassischem Aprilwetter an. Es stürmte nachts und morgens war es kalt und grau. Die meisten Gipfel hüllten sich in eine Wolkendecke. Daher wählten wir eine Küstenwanderung zum Capo d’Enfola (4.5km, ca. 2h).

Der Weg startet in Enfola an der ehemaligen Tunfisch-Fang- und Verarbeitungsstation. Von dort steigt man auf einer ehemaligen geschotterten Militärstraße in Serpentinen aufwärts in Richtung Monte Enfola (135m). Anfangs noch unscheinbar, aber am Ende der Straße deutlich sichtbar, findet man Überreste von Stollen und Bunkeranlagen. Kurz vor man das Ende der breiten Schotterstraße erreicht, an einem altem Toilettenhäuschen, biegt ein schmaler Pfad nach rechts ab. Dies ist das eine Ende des Rundwegs um den Gipfel des Monte Enfolas. Hält man sich hier aber links und folgt der Straße bis zum Ende, so kann man dort rechterhand einen Bunkerstollen erkunden (eine Taschenlampe ist hilfreich, aber nicht unbedingt nötig). Danach folgt man jetzt dem schmalen Pfad des Gipfelrundweges. Nach einiger Zeit trifft man auf einen weiteren Stollen (auch dieser ist begehbar). Auf der Nordwestseite des Berges geht ein Pfad zum Capo d’Enfola und der Steinformation La Nave ab. Dieser Weg geht teilweise über Felsen, so dass etwas Trittfestigkeit und gutes Schuhwerk von Vorteil sind.

„Reisetipp: Delfin-Watching auf der Insel Elba“ weiterlesen

TEST