Sehenswürdigkeiten in Siena

Eine kleine Liste an Sehenswürdigkeiten in Siena

In Siena gibt es eine Menge an Sehenswürdigkeiten, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Falls Sie nur wenige Tage haben, konzentrieren Sie sich auf die großen Highlights, die wir Ihnen in diesem Artikel vorstellen.

Piazza del Campo

Der Piazza del Campo befindet sich im Herzen Sienas und ist zweifelsohne eine wahre Augenweide! Der muschelförmige Platz bietet eine große Auswahl an Cafés und Restaurants. Von dort aus können Sie in Ruhe die prachtvolle Architektur Sienas bewundern. Oder Sie setzen sich einfach auf eine der vielen Stufen, die sich am Piazza del Campo befinden und auf denen Einheimische, Studenten und Touristen Platz nehmen. Wenn Sie genug Zeit haben, halten Sie sich auf jeden Fall eine Weile hier auf und lassen die Stadt auf sich wirken. Da der Piazza del Campo das Wahrzeichen Sienas ist, befinden sich hier etwas teurere Restaurants. Der wunderbare Ausblick und die einmalige Athmosphäre machen dies jedoch wieder wett. Am Piazza del Campo gibt es zudem mehrere Sehenswürdigkeiten zu bewundern.

Piazza del Campo Siena, Sehenswürdigkeiten in Siena
Blick auf den großen, muschelförmigen Platz „Piazza del Campo“ im Zentrum von Siena

Der eindrucksvolle Platz bildet ein rein politisches Zentrum, es gibt hier keine Kirche. Das Rathaus, der Palazzo Pubblico, steht an der tiefsten Stelle. Auf der höheren Seite des Campo befindet sich der Fonte Gaia, der „Brunnen der Freude“. Die Darstellungen am Brunnen erzählen die angeblich römische Abstammung der Stadt Sienas. Einmal im Jahr findet das berühmte Pferderennen Palio di Siena auf dem Piazza del Campo statt. Es ist eines der weltweit härtesten Pferderennen und sehr eindrucksvoll. Es findet stets am 2. Juli und am 16. August statt. Vor dem eigentlichen Pferderennen gibt es einen historischen Umzug, in dem sich die Contraden (die Teilnehmer) in mittelalterlichen Kostümen präsentieren. Die 17 Contraden präsentieren die Stadtteile Sienas. Sollten Sie zur Zeit des Palio in Siena sein, lassen Sie sich dieses Spektakel nicht entgehen!

Unser Tipp: Nehmen Sie an einer Stadtführung teil, die auch über den Piazza del Campo führt.

Palio Pferderennen Siena, Sehenswürdigkeiten in Siena
Das berühmte Pferderennen „Palio di Siena“ findet jährlich im Sommer am Piazza del Campo statt.

Die Kathedrale: Cattedrale Metropolitana di Santa Maria Assunta

Die Besichtigung der mittelalterliche Kathedrale ist ein absolutes Muss bei einem Siena Aufenthalt. Das Ziegelstein-Bauwerk ist mit dunkelgrünem und weißem Marmor verkleidet und eines der bedeutendsten Bauwerke der gotischen Architektur in Italien. Die abwechselnde Verwendung der zwei marmorfarbenen Ziegelsteine ist eine regionale Eigenart und auch in anderen Kirchen in der Toskana zu finden. Der Bodenbelag im Innern der Kathedrale jedoch ist in seiner Art fast einmalig: kunstvolle Marmorplatten aus buntem Marmor und Gravuren verzieren die 50 Felder des Bodens. Die Marmorplatten wurden von 40 zum Teil namhaften Künstlern gestaltet. (Achtung: Zur Konservierung der kostbaren Marmorplatten ist der Fußboden häufig verdeckt! Aktuelle Freilegung des Bodens: 17.06.-31.07. sowie 19.08.-16.10.2022)

Kathedrale in Siena, Sehenswürdigkeiten in Siena
Die eindrucksvolle Kathedrale von Siena ist mit dunkelgrünem und weißem Marmor verziert
Informationen zum Besuch der Kathedrale

Am besten, Sie kaufen sich Ihr Ticket im Voraus, um langes Anstehen zu vermeiden. Wenn Sie ein Kombiticket erwerben, können Sie auch die Cripta del Duomo di Siena unter der Kathedrale besichtigen, die erst 1999 entdeckt wurde.

Die alten Fresken sind zum Teil sehr gut erhalten und die labyrinthische Konstruktion in den alten Gemäuern unter der Kirche ist eindrucksvoll. Ein Aufstieg auf den Turm Il Duomo, von wo aus Sie einen tollen Ausblick über Siena genießen können, rundet die Besichtigung ab. Ein Teil der Kathedrale ist übrigens unvollendet geblieben: Der Duomo nuovo (Facciatone).

 

Unser Tipp: Wenn Sie Zeit mitbringen, empfehlen wir Ihnen den Opa Si Pass. Er ist drei Tage lang gültig und beinhaltet den Eintritt in den Dom, die Piccolomini-Bibliothek, das San-Giovanni-Baptisterium, die Krypta, das Himmelstor, das Museo dell‘ Opera und Sie genießen den Ausblick vom Facciatone über die Stadt. Außerdem machen Sie einen großen Rundgang durch die Kathedrale und können den Fußboden betrachten, wenn er freigelegt ist.

Museo dell’Opera

Das Dommuseum können Sie, wenn Sie den Opa Si Pass erwerben, mit Ihrem Besuch der Kathedrale kombinieren. Und das ist auch zu empfehlen, da das Musem ein Teil der Kathedrale ist und thematisch nicht getrennt betrachtet werden kann. Dom und Dommuseum teilen sich mehrere Räume. Im Museum können sie die originalen Statuen für die Fassade betrachten, sowie auch die Thronende Jungfrau Duccios. Auf dem Dach des Museums genießen Sie den wahrscheinlich schönsten Ausblick Sienas, er wird auch Panorama der Unvollendeten Fassade genannt. Im entsprechenden Licht, etwa im Abendlicht, erstrahlt das mittelalterliche Meisterwerk von der Terrasse aus in einem ganz bezaubernden Licht. Durch das Himmelstor erhalten Sie schließlich Zugang zum Dach der Kathedrale, wovon aus Sie wunderbar den Dom und die Kuppel betrachten können. Bei einer Tour steigen Sie auf die Dächer und das Gewölbe des Domes, was bis 2016 den Architekten vorbehalten war. Den Sternenhimmel der Domkuppel etwa können Sie nur so in seiner vollen Pracht ermessen. Planen Sie 30-60 Minuten extra für diese Tour ein.

Ein entsprechendes Kombiticket können Sie auf dieser Florenz Webseite erwerben.

Palazzo Pubblico und Museo Civico

Der Palazzo Pubblico ist das Rathaus Sienas, das sich auf dem Piazza del Campo befindet. In einem großen Teil des Gebäudekomplexes befindet sich heute das Museo Civico, im restlichen Teil bis heute der bürokratische Apparat. Das Rathaus ist mit seiner zinnenverkleideten Fassade, den vielen Fahnen, rosa Ziegelsteinen und silbernem Travertin ein gotisches Meisterwerk. Jeder der vielen Spitzbögen ist verziert mit dem schwarz-weißem Emblem von Siena, welches die Reinheit der Madonna verkörpern soll. Der Turm, der Torre del Mangia, ist mit einer Travertinkrone besetzt, die die beiden Stadtwappen zeigt. Sie können vom Turm aus eine herrliche Aussicht über den Piazza del Campo und die Stadt genießen (Achtung, über 400 Stufen). So erkennen Sie das muschelförmige Muster des Platzes besonders gut. Im Innern des Rathauspalastes befinden sich berühmte, zum Teil sehr gut erhaltene Fresken. Der Palazzo Pubblico gehört zum UNESCO-Welterbe.

Das Museo Civico (Stadtmuseum) befindet sich in einem großen Teil des Palazzo Pubblico. Der Saal des Friedens etwa ist nur durch den Museumsbesuch zu besichtigen. Das Museum ist für die Fresken lohnenswert, außerdem können Sie auf einer Aussichtsterrasse des Ausblick über die Stadt genießen. Es gibt ein Kombitickets und Familientickets.

Bedenken Sie, vorher online Tickets zu erwerben, um lange Warteschlangen zu vermeiden.

Achtung: Seit dem 22.01.22 ist der Saal des Friedens zur Konservierung der Fresken geschlossen. Informieren Sie sich auf der offiziellen Webseite Sienas über den aktuellen Stand, hier können Sie auch ein Ticket online erwerben.

Hier gehts zur Webseite: https://www.comune.siena.it/node/478

Die unterirdischen Gänge Sienas: Bottini di Siena

Ein labyrinthisches Netzwerk unterirdischer Gänge befindet sich unter einem großen Teil Sienas: es ist über 25km lang. Zwischen dem 12.-15. Jahrhundert wurde es zum Transport von Wasser gebaut. Die Wasserversorgung Sienas war sehr lange ein Problem für die Stadt. Als das Problem gelöst wurde, wurde zur Feier dieser großen Freude der Brunnen Fonte Gaia erbaut. VERLINKEN Das Netz der unterirdischen Aquädukte ist sehr eindrucksvoll und ein besonderes Erlebnis.

Die Tunnel kann man heute bei einer Tour besichtigen. Die Tour ist jedoch ungeeignet für Menschen mit Platzangst, da die Tunnel nur etwa 1,80 m hoch und 1 m breit sind. Ansonsten ist sie nicht zu anstrengend. Sie benötigen geeignete Kleidung, eine Taschenlampe und Trinkwasser, da die Tour etwa eine Stunde dauert. Sie können zwischen einer 1200m und einer 610m langen Tour wählen. Die Führungen finden nur im Frühling und Herbst statt. Buchen Sie rechtzeitig im Voraus, da pro Tour nur wenige Teilnehmer zugelassen sind.

Hier gehts zur Webseite: https://www.comune.siena.it/node/480

Pinacoteca Nazionale di Siena

Die vierstöckige Pinakothek enthält viele Kunstwerke, die hauptsächlich der Akademie der schönen Künste entstammen. Sie wurde 1816 von Giovanni Banchi gegründet. Sie finden im ersten Stock Werke aus dem 16. Jahrhundert, im zweiten Stock Werke aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Die meisten dieser Werke stammen von Künstlern aus Siena. Im dritten Stockwerk befindet sich ein Ausstellungsraum mit norditalienischer und internationaler Kunst, die Spannocchi-Sammlung, hier sind auch Werke Lorenzo Lottos und Albrecht Dürers ausgestellt.

Hier finden Sie die offizielle Webseite des Museums