Florenz, die Hochburg der Toskana | Teil 2

Sehenswürdigkeiten in Florenz

Liebe Kunden, in diesem Artikel stellen wir Ihnen weitere Sehenswürdigkeiten und kulturelle Highlights von Florenz vor. Dies ist der zweite Teil unserer Sehenswürdigkeiten-Tipps für Florenz. Den ersten Teil finden Sie hier: Florenz, die Hochburg der Toskana | Teil 1

Für alle Sehenswürdigkeiten gilt: Kaufen Sie Ihr Ticket am besten im Voraus, um langes Anstehen zu vermeiden.

Uffizien

Hof der Uffizien Florenz
Galerie der Uffizien mit Skulpturen

Sicher haben Sie schon von den berühmten Uffizien gehört. Der Gebäudekomplex war ursprünglich für die Unterbringung von Ministerien und Ämtern gedacht. Heute ist der riesige Komplex eines der bekanntesten Kunstmuseen weltweit. Sie können unter anderem berühmte Werke von Michelangelo, Raffael, Leonardo da Vinci, Botticelli, Tizian, Caravaggio, Cimabue, von Holbein und van Dyck besichtigen. Neben den Kunstwerken ist auch die Geschichte des Museums interessant: Die Uffizien gelten als das erste Kunstmuseum Europas. Die riesige und bedeutsame Kunstsammlung der Medici ist größtenteils hier untergebracht. Und noch etwas Außergewöhnliches nahm hier seinen Ursprung: Im Erdgeschoss des Gebäudes befanden sich ursprünglich Werkstätten von Angestellten. Auch der Instrumentenmacher Cristofori, der den Urtypus des Klaviers entwickelte, hatte hier eine Werkstatt. Man zählt die Uffizien deshalb auch als Geburtsstätte des Klaviers.

Ponte Vecchio

Ponte Vecchio Florenz, Ferienwohnung Florenz
Der Ponte Vecchio mit seinen vielen kleinen Läden.

Der Ponte Vecchio ist eines der Wahrzeichen von Florenz. Wegen der vielen kleinen Läden links und rechts auf der Brücke hat man das Gefühl, auf einer normalen Straße zu gehen. Das macht die Brücke so einzigartig. Nur an einer Stelle in der Mitte der Brücke gibt es einen schmalen Streifen, von wo aus Sie einen wunderbaren Ausblick genießen über den Arno und die Stadt genießen können. Der Ponte Vecchio ist eine Segmentbogenbrücke und eine der ältesten Brücken weltweit. Sie wurde zwischen 1335-1345 erbaut. Es ist die einzige Brücke, die im 2. Weltkrieg verschont geblieben ist.

In den kleinen Läden seitlich auf der Brücke sind heute vor allem Juweliere ansässig. Hier können Sie hochwertigem Schmuck mit stattlichen, oft vierstelligen Preisen erstehen. Vor ein paar Jahrhunderten waren vor allem Schlachter und Gerber ansässig, die ihre Schlachtabfälle in den Arno warfen. Aufgrund des entsetzlichen Gestanks wurde die Brücke damals gemieden, und 1565 verbot Cosimo I. de Medici den Gerbern und Schlachtern, Ihrer Arbeit auf den Ponte Vecchio weiterhin nachzugehen. Um die Brücke attraktiv und schick zu gestalten, ersetzte de Medici die Schlachter durch Goldschmiede.

Accademia di Belle Arti

Das heutige Kunstmuseum war die erste Akademie für Malerei in Europa. Sie wurde 1563 gegründet. Die damals bedeutenden Künstler des Manierismus wollten eine Kunstschule für junge Nachwuchskünstler gründen. Außergewöhnlich war die Aufnahme einer Frau in die Akademie. Heute können Sie bekannte Kunstwerke in der Akademie bestaunen, darunter zum Beispiel Michaelangelo’s „David“ und Giambolognas Originalplastiken für den „Raub der Sabinerinnen“.

Palazzo Vecchio

Der Palazzo Vecchio einst der Sitz des Stadtparlaments und Regierungssitz von Florenz. Heute ist er das Rathaus von Florenz. Er befindet sich an der Piazza della Signoria, dem Zentrum der Stadt Florenz. An diesem sehr großen Platz befindet sich auch der wunderschöne Neptunbrunnen Fontana del Nettuno von Bartolomeo Ammanati aus dem 16. Jahrhundert.Durch Cosimo I. di Medici zog die Verwaltung in die Uffizien um. Auf dem Piazza della Signoria finden Sie daher eine Reiter-Statue, die Cosimo I. di Medici darstellt. Und auch andere bedeutende Statuen befinden sich hier, etwa Donatellos „Judith“.

Im Innenhof können Sie Fresken bestaunen, und in den Innenräumen des Palastes befindet sich eindrucksvolle Kunst. Im berühmten Saal der Fünfhundert können Sie riesige Wandgemälde bestaunen. Im Palazzo Vecchio gibt es noch viele weitere kleine bis mittelgroße Räume mit bekannten Werken. Unser Tipp: Vom Arnolfo-Turm aus genießen Sie eine beeindruckende Aussicht über Florenz – er ist 94 m hoch.

Palazzo Vecchio Florenz
Kunst und Architektur im Inneren des Palazzo Vecchio.

Palazzo Pitti

Der Palazzo Pitti befindet sich auf der anderen Seite des Arno. Er ist der größte Palast in Florenz und wurde ab 1458 für Luca Pitti erbaut, durch den er auch seinen Namen erhalten hat. Er war der Hauptsitz der Familie Medici. Der bekannte Florentiner Architekt und Künstler Brunelleschi hat auch am Palazzo Pitti mitgewirkt. Im Palast finden sich heute viele ständige Kunstausstellungen. Der große Boboli-Garten besticht durch seine Offenheit, welche damals sehr ungewöhnlich für Parkanlagen war, sowie viele schöne angelegte Blumen und Pflanzenbereiche. Darüber hinaus befinden sich sehr viele Skulpturen im Boboli-Garten.