Insel Elba – reif für die Insel?

Reif für die Insel Elba?

Insel Elba mit familienfreundlichem Sandstrand von Scaglieri in der Buchtv von Biodola

Insel Elba – Bucht von Biodola-Scaglieri

Wie alle Inseln, hat die Insel Elba auch heute, im Zeitalter der schnellen Fortbewegung, in der fast jeder Ort der Welt erreichbar ist oder zumindest erreichbar scheint, eine besondere Anziehungskraft. Auch wenn die Entfernung einer Insel vom Festland gar nicht so groß ist, die Tatsache, dass sie nur über das Wasser per Schiff oder durch die Luft per Flugzeug erreichbar ist, lässt sie anders, fremdartig erscheinen. Und, die Menschen, die auf den Inseln leben, empfinden sich auch anders und haben oft eine etwas andere Mentalität als ihre Nachbarn auf dem Festland, was bei den größeren Inseln wie der Insel Elba natürlich auch an den Einflüssen durch die vielen Eroberungen und Invasionen fremder Völker liegt.

Die Insel Elba ist die drittgrößte Insel Italiens und die größte Insel des Toskanischen Archipels im Thyrrenischen Meer, zu dem die kleineren Inseln Capraia, Giannutri, Gorgona, Giglio, Montecristo und Pianosa, sowie weitere kleinste Inseln und Felsen gehören. Die Inseln werden oft auch die Perlen des Toskanischen Archipels genannt: die Legende erzählt, dass die Thyrennische Venus einst dem Meer entstieg und dabei ihren Perlenschmuck verlor, die Perlen verstreuten sich und verwandelten sich in Inseln …

Blick von der Insel Elba auf die Insel Montecristo, bekannt durch Alexandre Dumas' Erzählung Der Graf von Monte Cristo

Blick auf die Insel Montecristo

Die Landschaft der Insel Elba ist vielfältig und bietet alles: lange, feine Sandstrände, schroff ins Meer abfallende Felsen aus bunt schimmerndem, teils eisenerzhaltigen Gestein, weiße, steil abfallende Klippen, schneeweise Steine auf dem Meeresgrund, die das Meer glasklar smaragdgrün in der Sonne glitzern lassen, teils sanft, teils steil ansteigende bewaldete Berghöhen bis zur Höhe von 1024m des Monte Capanne, Weinberge und Weinfelder, im Frühjahr und Frühsommer duftende Macchia. Wunderschöne kurze, aber auch anspruchsvolle Wanderwege, immer wieder mit zauberhaften Aussichten auf das Meer bis nach Rossignano auf dem toskanischen Festland, Korsika im Westen und den Montecristo im Süden der Insel Elba.

Reif für die Insel? Sie werden erwartet …