Achtung: Fähre auf der Route!

von Ulrike S. aus Leonberg.

Moby Auto-Fähre zur Insel Elba

Die Fähre Moby bringt einen zur traumhaften Insel Elba

Dieses Jahr sollte unser Urlaub nach Italien gehen; die Insel Elba war unser Ziel, doch zuvor hatten wir uns noch eine Woche mit kulturellen Must have Visits vorgenommen. Nach Venedig, dem Drehort des Lieblingskrimis unserer Tochter (Donna Leon), Florenz, welches mit einer Wartezeit zum Besuch des Campaniles von einer Stunde aufwartete und Siena, fuhren wir nun in den Bauch der Fähre, die uns auf die schöne Insel Elba bringen sollte. Nach einer Woche des Intensivtourismus mit gefühlten tausenden Gleichgesinnten, wollten wir nun auf Elba unsere Seele baumeln lassen – Sommer, Sonne, Meeresrauschen.

Weiter lesen

Reisetipp: Seilbahn Cabinova am Monte Capanne

von Ulrike S. aus Leonberg.

Insel Elba - Seilbahn auf den Monte Capanne

Seilbahn Cabinova am Monte Capanne

Wer denkt, auf Elba kann man nur am Strand liegen, geht fehl: auf schönen Wanderungen kann man die Insel aus immer neuen Perspektiven erleben. Nach zahlreichen Ausflügen rund um die Insel Elba, hatten wir uns eine Wanderung auf den 1020m hohen Monte Capanne bis zum Ende unseres Urlaubes aufgehoben. Allerdings waren wir davon ausgegangen, dass die Sonne uns ohne Unterbrechung hold sein würde – daher beobachteten wir die aufziehenden, dunklen Wolken am Vorabend des letzten Tages mit etwas Sorge – tatsächlich gewitterte es in der Nacht kräftig und auch am Morgen war der Gipfel des Monte Capanne noch in Wolken gehüllt. Was tun? Wir befragten unsere Wetter-App und diese befand, dass es sich bei dem Gewitter lediglich um ein kurzes Schlechtwetter-Intermezzo gehandelt hatte und es schon im Laufe des Tages wieder sonnig werden würde. Also packten wir unsere Wanderschuhe und machten uns mit dem Auto auf nach Poggio, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung.

Weiter lesen

Reisetipp: Stadtbummel durch Portoferraio

von Stefan M. aus München.

Yachthafen von Portoferraio

Yachthafen von Portoferraio

Vom geschäftigen Hafen in Portoferraio aus – mit dem Fährbetrieb zur Insel Elba – betritt man die ruhige Altstadt durch die Porta Terra, ein Tor in der Forte Falcone (Falkenfestung). Diese Festung ist ein Teil der medicieschen Festungsanlage, mit deren Bau im Jahre 1548 begonnen wurde. Der zweite Teil dieser militärischen Stadtanlage ist das Forte Stella (Sternenfestung). Folgt man dann der Via Guerazzi, einer engen Straße, die mit den typischen Stadthäusern gesäumt ist, so gelangt man zur Piazza Cavour. Von hier kann man dann durch die Porta a Mare zur Molo Mediceo und dem idyllischem Yachthafen gelangen. Die Porta a Mare wurde 1549 erbaut und danach noch mehrfach verändert. Unter Ferdinando II. de‘ Medici wurde 1637 ein Vorbau angefügt. Weiter lesen

Elba Ferienhaus – Last Minute!

Lido di Capoliveri, Insel Elba, Strand, Ferienhaus am Meer,

Lido di Capoliveri

Sie suchen noch ein Ferienhaus auf Elba? Dann lesen Sie hier weiter….

Ihr Urlaub steht vor der Tür, Sie möchten ihn auf Elba verbringen, haben jedoch noch keine Reise planen können bzw. kein Elba Ferienhaus gebucht? Wenn Sie eine Familie sind und schulpflichtige Kinder haben, kann es eine echte Herausforderung sein, eine Ferienunterkunft zu finden, die für alle etwas bietet! Nur dann gelingt der Urlaub und wird zu den so lange ersehnten und erholsamen „schönsten“ Wochen des Jahres.
Weiter lesen

Ferienanlage-Cala-Silente-Abendstimmung-Pool-1024x768-1_w

Elba Ferienanlage Cala Silente mit Infinity Pool

Elba Ferienanlage Cala Silente: Pool mit Meerblick

Elba Ferienanlage Cala Silente: der neue Pool mit Meerblick

Der seit langem angekündigte Pool für die Elba Ferienanlage Cala Silente ist endlich fertiggestellt! Schon 2015 sollte in der attraktiven Ferienanlage Cala Silente mit insgesamt nur 12 Ferienwohnungen verschiedener Größe den Gästen ein großer Swimming-Pool zur Verfügung stehen. Wie es manchmal so geht – die Baugenehmigung hat doch etwas länger gedauert als geplant. Und plötzlich war die Zeit zu knapp, um bis zum Saisonbeginn 2015 fertig zu werden. Also mussten die Bauarbeiten bis zum Saisonende 2015 unterbrochen werden.

Weiter lesen

Reiseapotheke bei Toskana oder Elba Urlaub?

Tropen, Bahia Brasilien - Reiseapotheke, na klar!

Bahia, Brasilien

Wer eine Reise in die Tropen oder auf einen anderen Kontinent plant, denkt automatisch auch daran, eine Notfalltasche mit Medikamenten, eine Reiseapotheke, mitzunehmen – man weiss ja nie… Anders verhält es sich, wenn man in ein benachbartes Land wie Italien fährt. Doch auch hier ist es hilfreich, sich mit den nötigen Medikamenten oder Abwehrmitteln gegen Insekten einzudecken. Denn wer kann schon so gut Italienisch, dass er in der Apotheke genau beschreiben kann, was er braucht?

Weiter lesen

Mit dem Pkw in den Italien Urlaub in die Toskana und auf die Insel Elba

Gebühren – Tempolimits – Verkehrsbestimmungen

Auch wenn das Wetter in unseren Breitengraden zur Zeit Kapriolen schlägt: Der Sommer steht vor der Tür und somit auch die Urlaubszeit.  Wenn Sie Ihren Italien Urlaub in der Toskana oder auf der Insel Elba verbringen und mit dem Pkw fahren wollen, ist es hilfreich, sich im Voraus über einige Verkehrsregeln zu informieren.

Da Sie für die Fahrt an Ihren Urlaubsort in Italien  ja in erster Linie Autobahnen benützen werden, fallen auf jeden Fall Mautgebühren an und es ist ratsam auch die unterschiedlichen Tempolimits zu beachten. Weiter lesen

Reisetipp: Via dei Pastori – ein Elba Rundwanderweg

von Iris M. aus Lausanne.

Camprile an dem Elba Rundwanderweg Via dei Pastori

Camprile del Collaccio Basso auf der Insel Elba

Die Via dei Pastori – der Hirtenweg – ist ein Elba Rundwanderweg, der in San Piero in Campo startet. Bei einer Länge von 14.4 km führt er an 11 verschiedenen Caprili (Hirtenhütten) vorbei.

Die Schafzucht war seit der Antike ein wichtiger Wirtschaftszweig in Elba, der erst im Mittelalter durch die Erzgewinnung und heute durch den Tourismus ersetzt wurde. Die Gentiles, die zwischen 1100-900 v.C. die Hügel rund um den Monte Capane besiedelten, lebten von der Schafzucht und der Woll- und Milchverarbeitung.

Die Camprili, die auf der Via dei Pastori besichtigt werden können, bestehen aus einem 60-70 cm hohen, runden Steinzaun und dem „Dolomito“, einem Steindom, in dem die Utensilien zur Käseherstellung gelagert wurden und in dem die Hirten bei schlechtem Wetter Unterschlupf fanden. Der Dolomito ist rund, aus trocken geschichteten Steinmauern konstruiert und enthält eine Tür und ein kleines Fenster. Abgeschlossen wird der Dolomito durch ein falsches Gewölbe.

Weiter lesen

Ostertage im Frühling auf Elba

Insel Elba, Fähre, Portoferraio, Elba Ferienwohnung, ElbaFerienhaus, Capoliveri

Fähre von Piombino nach Portoferraio, Insel Elba

Nach einer relativ stressfreien Autofahrt bis zum Hafen von Piombino waren wir am späten Nachmittag des Karfreitags  auf unserer Fähre zur Insel Elba.

Anders als in den Sommermonaten waren die meisten Passagiere Italiener und es gab außergewöhnlich viele Hunde, manche brav, etwas aufgeregt schnaufend bei ihren Besitzern sitzend, einige andere sehr aufgeregt ob der vielen Artgenossen, so dass so mancher zumindest bellenderweise ausgetragene Konflikt unvermeidbar war.

Weiter lesen

Reisetipp: Delfin-Watching auf der Insel Elba

von Iris M. aus Lausanne.

Insel Elba Capo d'Enfola - Bunker

Bunkeranlage am Capo d’Enfola

Der April fing auch auf der Insel Elba mit klassischem Aprilwetter an. Es stürmte nachts und morgens war es kalt und grau. Die meisten Gipfel hüllten sich in eine Wolkendecke. Daher wählten wir eine Küstenwanderung zum Capo d’Enfola (4.5km, ca. 2h).

Der Weg startet in Enfola an der ehemaligen Tunfisch-Fang- und Verarbeitungsstation. Von dort steigt man auf einer ehemaligen geschotterten Militärstraße in Serpentinen aufwärts in Richtung Monte Enfola (135m). Anfangs noch unscheinbar, aber am Ende der Straße deutlich sichtbar, findet man Überreste von Stollen und Bunkeranlagen. Kurz vor man das Ende der breiten Schotterstraße erreicht, an einem altem Toilettenhäuschen, biegt ein schmaler Pfad nach rechts ab. Dies ist das eine Ende des Rundwegs um den Gipfel des Monte Enfolas. Hält man sich hier aber links und folgt der Straße bis zum Ende, so kann man dort rechterhand einen Bunkerstollen erkunden (eine Taschenlampe ist hilfreich, aber nicht unbedingt nötig). Danach folgt man jetzt dem schmalen Pfad des Gipfelrundweges. Nach einiger Zeit trifft man auf einen weiteren Stollen (auch dieser ist begehbar). Auf der Nordwestseite des Berges geht ein Pfad zum Capo d’Enfola und der Steinformation La Nave ab. Dieser Weg geht teilweise über Felsen, so dass etwas Trittfestigkeit und gutes Schuhwerk von Vorteil sind.

Weiter lesen